Bitcoin – Die Mutter der Kryptowährungen

0
429
der Krypto-Welt

Seit der Veröffentlichung von Bitcoin hat sich viel in der Welt der Blockchains, bzw. der Welt der Kryptowährungen getan. Doch welche Veränderungen haben sich im Laufe der Zeit etabliert? Welche Vorteile haben neuere Kryptowährungen, bzw. neuere Blockchain-Projekte, die Bitcoin nicht hat?

Bitcoin – Die Mutter der Kryptowährungen

Bitcoin zählt als die älteste und erste aller Kryptowährungen. Doch das eigentlich interessante ist ein Blick hinter die Kryptowährung, auf das System, welches Bitcoin am Laufen hält. Dieses System ist ein sogenanntes Blockchain-System. Das bedeutet, dass alle Informationen des Netzwerkes auf Blocks gespeichert werden. Dabei haben alle Nutzer des Netzwerks gleichzeitig die Möglichkeit, die Blocks auf Korrektheit zu kontrollieren. Somit wird eine Manipulation nahezu unmöglich. Auf dieser Grundlage existiert nun die Kryptowährung Bitcoin. Damit ist Bitcoin dezentral, was bedeutet, dass die Entwicklung von Bitcoin nicht von einer Bank oder Regierung kontrolliert werden kann. Das System von Bitcoin ist nur für den Transfer von Geld, bzw. Bitcoins, ausgelegt. Nun hatten viele Entwickler, nach der Veröffentlichung von Bitcoin, die Vision, eines dezentralen Internets. Aus dieser Vision wurde nun Ethereum geschaffen, welches neben dem reinen Geldtransfer auch noch dezentrale Verträge ermöglicht, sogenannten Smart Contracts. Diese Smart Contracts bildeten die Grundlage für die nächste Weiterentwicklung in der Welt der Blockchains. Denn mithilfe der Smart Contracts war es nun möglich, weitere Anwendungen auf der dezentralen Basis der Blockchains zu schaffen.

Die jüngste Generation der Blockchains

Die Blockchain-Projekte nach Ethereum werden als Blockchain-Projekte der dritten Generation bezeichnet. Viele dieser Projekte versuchen, Probleme zu lösen, die bei Bitcoin und Ethereum auftreten. Neben dem Lösen von Problemen haben viele der neuen Blockchain-Projekte auch wichtige Schritte in die Richtung eines dezentralen Internets getan. Ein Beispiel dafür ist die Plattform von Tron. Tron besitzt eine eigene Kryptowährung, du kannst also Tron kaufen und handeln. Doch die eigentliche Funktion, für die Tron steht, ist eine andere. Tron dient als Plattform zum Erstellen von Anwendungen auf dezentraler Basis, und für die Möglichkeit, Medieninhalte auf dezentraler Basis zu teilen. Das bedeutet also, dass kein Unternehmen oder keine Regierung kontrollieren kann, welche Inhalte erlaubt sind, und welche nicht. Befürworter dieser Strategie sagen, dass dies echte Meinungsfreiheit ist. Im Vergleich dazu steht beispielsweise YouTube, denn das Unternehmen hinter YouTube kann die Plattform kontrollieren, und kann bestimmte Inhalte verbieten.

Vom Meme zum Erfolg

Doch neben dem Ausbau eines dezentralen Internets gibt es auch viele weitere Blockchain-Projekte, die wie Bitcoin oder Ethereum, lediglich eine Währung darstellen, die aber einige Vorteile bieten. Eines dieser Kryptowährungen ist Dogecoin. Dogecoin war ursprünglich eine Parodie des Bitcoin. Die Entwickler wollten einen Witz machen, und sich über Bitcoin lustig machen. Doch mit der Zeit ist der Dogecoin immer beliebter geworden, und hat mehr und mehr Anhänger gefunden. Doch neben dem Humor, der viele Menschen für Dogecoin begeistert, steht der Dogecoin auch für die Weiterentwicklung des Blockchain-Systems. Denn den großen Vorteil, den Dogecoin bietet, ist die geringere Transaktionsdauer als bei Bitcoin. Bei Bitcoin kann eine Transaktion bis zu zehn Minuten dauern, denn dies ist die Dauer, in der neue Blockchains erzeugt werden, auf denen die Daten der Transaktion gespeichert werden können. Im Gegensatz dazu werden im System von Dogecoin alle zweieinhalb Minuten neue Blocks erzeugt. Somit dauert eine Transaktion nur zweieinhalb, anstatt zehn, Minuten. Der Dogecoin Kurs Euro Live kann ein guter Indikator dafür sein, wann und ob du in Dogecoin investieren solltest. Generell gilt der Dogecoin als eine gute Investition, denn der Dogecoin ist inzwischen fest etabliert, und ist im Laufe der letzten Jahre stetig gewachsen.

Read More : What Do In-Transit Means in USPS Tracking